Projekte

Historischer Antisemitismus in Anhalt-Dessau

Seit 1672 entwickelte sich Dessau zu einem wichtigen Zentrum jüdischen Lebens. Binnen weniger Jahre, 1932 bis 1942, wurde diese reiche Tradition und diese kulturelle Chance fast vollständig zerstört. Wie es dazu kommen konnte – dem hat ein lokalgeschichtliches Projekt nachgespürt.

gefördert durch:

das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Civitas – Initiativ gegen Rechts in den neuen Bundesländern“

Laufzeit: 04/2005 - 12/2006

Heimat Europa? - Audiovisuelle Deutungen

Junge EuropäerInnen drehen ihre Filme zu Europa
Audiovisuelle Kommunikationsformen wie Video- und Radiospots sind adäquate Mittel des Meinungsaustauschs in der Jugend- und Bilderkultur. Und sie sind hilfreiche Kommunikate in den Internet- und Handygruppen. Kurzfilme waren daher das Medium, mit denen „Heimat Europa?“ – Audiovisuelle Deutungen umgesetzt wurde.

gefördert durch:

Fonds Soziokultur

Laufzeit: 2006

Jüdische Grabsteine - „Fremdes“, Eigenes und Allgemeines in unserer Kultur

Ein Regionalprojekt des interkulturellen Lernens

gefördert durch:

das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „entimon – gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus“

Laufzeit: 03/2005 - 12/2006

Lessons from the Millennium Ecosystems Assessment

The nature of profit – A COM+ Tool Kit for decision makers
Plausible futures for economy in a world under increasing environmental strain

gefördert durch:

Im Auftrag der Weltbank, November 2006 by Dr. Manfred Ade, Dr. Joachim Borner, Prof. Walter Leal Filho

Laufzeit: 2006

etiv - emas technical implementation and verification

gefördert durch:

Programm Leonardo da Vinci, European Kommission

Laufzeit: 2003 -2005

Projekt Gasthaus - Kulturtouristisches Existensgründungsnetzwerk

Teilprojekt der Entwicklungspartnerschaft Arbeit für Anhalt – eine Region hilft sich selbst

gefördert durch:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie durch Mittel des Europäischen Sozialfonds im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative EQUAL.

Laufzeit: 06/2002 - 01/2005

Innovation durch Freiwilligendienste

gefördert durch:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie durch Mittel des Europäischen Sozialfonds im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative EQUAL.

Laufzeit: 06/2002 - 04/2005

Promoting intra-european mobility for the elderly

Mobility – dieser Name steht für die Förderung der Mobilität für Menschen ab 55.

gefördert durch:

Europäische Union, Generaldirektion für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit

Laufzeit: 10/2004 - 10/2005

Radio Terral, ein Kultur- und Bildungsradio in Rio Hurtado, Chile

Ein Kommunikationsmedium unterstützt die Strukturwandlungsprozesse einer Region motivierend, qualifizierend und willensbildend und kurbelt die Entwicklung der Gemeinde lautstark an.

gefördert durch:

das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Laufzeit: 03/2004 - 03/2005

Communicating Sustainable Development - A practical guide for communications and media professionals

Methodological Procedures to Fulfil the Open Call by the World Bank on Communicating Sustainable Development

Laufzeit: 2005

ENCOS 2004 - 1st European Networks Conference on Sustainability in Practice

ENCOS 2004 – die erste Konferenz europäischer Netzwerke zur Praxis nachhaltiger Entwicklung – legte ihren Schwerpunkt insbesondere auf „Best Practice“ in Europa.

Gastfreundschaft

in der Region Dessau Anhalt Wittenberg

gefördert durch:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Civitas – Initativ gegen Rechts in den neuen Bundesländern“

Laufzeit: 06/2003 - 06/2004

Topographie des Antisemitismus in Anhalt-Dessau

Seit 1672 entwickelte sich Dessau zu einem wichtigen Zentrum jüdischen Lebens.
Binnen weniger Jahre, 1932 bis 1942, wurden diese reiche Tradition und diese kulturelle Chance fast vollständig zerstört. Wie es dazu kommen konnte – dem hat ein lokalgeschichtliches Projekt nachgespürt.

gefördert durch:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Civitas – Initativ gegen Rechts in den neuen Bundesländern“

Laufzeit: 04/2004 - 12/2004

Der nachhaltige Filmblick - Kommunikation und Nachhaltige Entwicklung... ...ein ungleiches Paar?

Kommunikation ist ein wesentlicher Baustein der Gesellschaft. Symbolische Interaktion, Kommunikation und Information sind für das Leben jedes einzelnen Individuums und für das Funktionieren der Gesellschaft grundsätzliche und selbstverständliche Prozesse, derer wir uns kaum bewusst sind.
… Gerade hinsichtlich der Kommunikation Nachhaltiger Entwicklung begegnen wir immer wieder einer gewissen Ratlosigkeit, die häufig zu dem Schluss führt, Nachhaltige Entwicklung lasse sich nur schwer oder auch gar nicht kommunizieren.

gefördert durch:

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Laufzeit: 2001- 2003

Entwicklung von Finanzierungsmodellen für die LA-21-Berlin

Laufzeit: 2004

Antisemitismus in Anhalt-Dessau

Seit 1672 entwickelte sich Dessau zu einem wichtigen Zentrum jüdischen Lebens.
Binnen weniger Jahre, 1932 bis 1942, wurden diese reiche Tradition und diese kulturelle Chance fast vollständig zerstört. Wie es dazu kommen konnte – dem hat ein lokalgeschichtliches Projekt nachgespürt.

gefördert durch:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Civitas – Initativ gegen Rechts in den neuen Bundesländern“

Laufzeit: 06/2003 - 12/2003

ECO-DMI

Ökologisierung von KMU durch digitales Fernsehen

gefördert durch:

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Laufzeit: 08/2001 - 05/2003

Arauco tiene una agenda

Gestión Ambiental Local Partizipativa para el Desarrollo Sustentable

gefördert durch:

Consejo de las Américas, CONAMA und des Programa Ambiental Intermunicipal, PAI.

Laufzeit: 08/2002 - 05/2003

Partizipatives Abfallmanagement in der Region Metropolitana

gefördert durch:

Fondo de las Américas, CONAMA und Eigenmittel des Kolleg

Laufzeit: 2001 - 2003

„Hallo Nachbarn... kennen wir uns nicht?“

Ein Projekt zur Vermittlung islamischer Glaubens- und Wertevorstellungen für junge Menschen

gefördert durch:

das Programm Entimon des Aktionsprogramms der Bundesregierung „Jugend für Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“

Laufzeit: 01/2003 - 12/2003