Dr. Jutta Franzen (arbeitet nicht mehr im KMGNE)

Dr. Jutta Franzen (arbeitet nicht mehr im KMGNE)

Es war im Sommer 94, als mich Freunde auf einen Workshop zum Internet hinwiesen. Ich hatte schon vom „Cyberspace“ gehört, war aber neugierig darauf, mehr zu erfahren, was es damit auf sich hatte und wollte es endlich mal ausprobieren. Im Workshop traf ich auf viele Bekannte, die sich, wie auch ich, mit dem damals „neuen“ Medium Video befassten. Das Erproben des Internets hingegen fiel aus, weil das Modem keine Verbindung aufbauen konnte.

Bis ich meinen eigenen Internetzugang hatte, vergingen noch einige Wochen. Von da an war eine Begeisterung geweckt, die bis heute andauert: zum einen bietet das Internet einen nahezu unerschöpflichen Wissensfundus, zum anderen hat es mich von Beginn an gereizt, aktiv eigene Inhalte weltweit publizieren zu können.

Schreiben und Gestalten für das „Web“ zählten daher rasch zu meinen beruflichen Arbeitsfeldern. Dabei ging es nicht allein um die Anwendung dieser Medienkompetenz, sondern auch um ihre Vermittlung, und zwar im Internet selbst als „E-Learning“. Inzwischen gehören durch Social Media das Mitmachen, Teilen von Wissen und der Austausch in Netzwerken zum Alltag. Wie diese Entwicklung zu einer partizipativen Kommunikation für Wissensaustausch, Kollaboration und soziales Engagement genutzt werden kann, ist eine der Fragen, für die ich im Kolleg Konzepte entwickle und in der Redaktion von Website, Blog, Newsletter und Social Media praktisch umsetze.

Ausbildung

  • Dr.phil. | Freie Universität Berlin, Institut für Soziologie
  • Diplom Soziologie | Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt/ Main

Arbeitsfelder: E-Learning, Kommunikation, Redaktion

Kontakt:

<< zurück